Krankheits-symptome.com
informieren sie sich jetzt

Die verschiedenen Krankheiten

Reizdarm Symptome

Es gibt eine ganze Reihe Reizdarm Symptome, die für den Betroffenen meistens sehr unangenehm sind. Typische Reizdarm Symptome sind zum Beispiel Übelkeit, Blähungen, Völlegefühl, Durchfall oder Verstopfung und Bauchkrämpfe.

Häufige Reizdarm Symptome

Die einzelnen Symptome treten nicht bei allen Patienten gleichermaßen auf. Einige von ihnen sind besonders häufig, während andere nur bei einem kleineren Teil der Betroffenen vorkommen. Das dabei mit Abstand häufigste Symptom sind die Bauchschmerzen. Diese sind oft verbunden mit einer Änderung des Stuhls. Durchfall und Verstopfung kommen gleichermaßen beim Reizdarm vor. Bei der Verstopfung ist der Stuhl sehr hart und es ist bei der Entleerung des Darms sehr starkes Pressen erforderlich. Es gibt auch Patienten, bei denen sich Verstopfung und Durchfälle abwechseln. Weiterhin sehr häufig sind Blähungen und Schleimbeimengungen im Stuhl. Außerdem treten oft ein starkes Völlegefühl sowie hörbare Darmgeräusche auf. Viele Patienten haben nach dem Toilettengang das Gefühl einer unvollständigen Entleerung des Darms. Charakteristisch für die Erkrankung ist auch, dass sich diese Reizdarm Symptome nach dem Stuhlgang bessern oder ganz verschwinden.

Rom-Kriterien

Die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS) hat seit 1988 die sogenannten "Rom-Kriterien" entwickelt. Diese sollen die Einordnung von Beschwerden als Reizdarm Symptome erleichtern. Charakteristisch für den Reizdarm sind hiernach wiederkehrende Bauchschmerzen oder Missempfindungen im Bauch, der Beginn dieser Beschwerden vor mindestens sechs Monaten und ihr Auftreten an mindestens drei Tagen im Monat in den letzten drei Monaten in Zusammenhang mit mindestens zwei der folgenden Symptome: Beginn mit Änderung der Stuhlfrequenz verbunden, Besserung nach dem Stuhlgang, Beginn mit Änderung der Stuhlform verbunden.

Abgrenzung von anderen Erkrankungen

Bei der Diagnose des Reizdarms ist es sehr wichtig, diesen von ernsthaften Erkrankungen abzugrenzen. Hierzu gehören verschiedene Krebserkrankungen, entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn, Magengeschwüre sowie Lebererkrankungen. Außerdem können die Darmbeschwerden ihre Ursache in einer Lebensmittelallergie oder -unverträglichkeit haben. Insbesondere die Lactoseintoleranz kommt sehr häufig vor und wird oft mit einem Reizdarm verwechselt.

Begleiterscheinungen

Beim Reizdarm ist nicht nur der Magen-Darm-Trakt unmittelbar betroffen. Reizdarm Symptome sind zum Beispiel auch Kopfschmerzen und Rückenschmerzen, Schlafstörungen und Müdigkeit am Tag sowie Depressionen und Ängste. Solche Reizdarm Symptome sind sehr schwer als solche zu erkennen.